Hessischer Bildungsserver / Zentralstelle für Schulsport und Bewegungsförderung

Rettungsfähigkeit im Schwimmen

Erwerb und Auffrischung für Lehrkräfte

Ausbildung zur Rettungsschwimmerin bzw. zum Rettungsschwimmer

Erwerb der Rettungsfähigkeit für Klassenlehrinnen und Klassenlehrer

In der Ausbildung zum/zur Rettungsschwimmer/in erwerben die Helfer/innen theoretische und praktische Kenntnisse, um Verunglückte im Wasser zu retten. Sie lernen u.a. Techniken zum Transportieren und Abschleppen sowie zum An-Land-Bringen der in Not Geratenen. Die Ausbildung befähigt die Retter, Risiken und Gefahren einzuschätzen und sich bei einer Rettung selbst zu schützen.

Dieser Kurs richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, welche nicht das Fach Sport unterrichten, allerdings im Rahmen von Wandertagen oder Klassen- und Studienfahrten Ihre Kompetenz im Bereich der Wasserrettung erweitern möchten.

Ziel ist es, neben den notwendigen Grundlagen zur Wasserrettung auch die rechtlichen Grundlagen im Rahmen von Wassersportveranstaltungen an der Schule kennenzulernen.

Hinweis:

Vorausgesetzt wird ein Erste Hilfe Kurs oder eine Erste Hilfe Fortbildung nach den gemeinsamen Grundsätzen der BAGEH (muss eigenständig organisiert werden!). Die Aus- oder Fortbildung darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen.

Terminkalender: Erwerb der Rettungsfähigkeit im Schwimmen (weitere Termine folgen!)
Auffrischung für Lehrkräfte

Auffrischung der Rettungsfähigkeit für den Schwimmunterrichts

Die aktive Aufsichtsführung gehört zu den grundlegenden und wirksamsten Präventionsmaßnahmen. Prävention meint die Vermeidung von Unfällen während des Schwimmunterrichts sowie die Minimierung von Folgeschäden. Zur fachlichen und personellen Voraussetzung zur Erteilung von Schwimmunterricht gehören deshalb die Befähigung zur Ersten Hilfe und der wasserspezifischen Rettungsfähigkeit.

Nachgewiesen wird die erforderliche Rettungsfähigkeit von Lehrkräften durch die erfolgreiche beurkundete Prüfung des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Bronze.

Die aktuelle Rechtslage sieht eine Auffrischung im Rhythmus von fünf Jahren vor (vgl. §21 Abs. 5 Aufsichtsverordnung, Ziffer 2.2.2 Sporterlass). Die Rahmenvereinbarung des Landes mit der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) weist einen Fortbildungsumfang von sechs Lerneinheiten aus. Ansprechpartner sind die "Zentralstelle für Schulsport und Bewegungsförderung (ZFS)" sowie die Rettungsorganisationen.

Die Inhalte der Fortbildung entsprechen den laut AufsVO formulierten Anforderungen an die Aufsichtsperson im Bereich des Wassersports.

Hinweis:

Die Teilnehmenden erhalten eine Bescheinigung, welche die Inhalte der Rahmenvorgabe für die aufsichtführende Person abbildet und entspricht den Vorgaben der AufsVO in der aktuellen Fassung. Die erfolgreiche Teilnahme führt nicht zu einer Verlängerung im Ausweis der DLRG.

Terminkalender: Auffrischung Rettungsfähigkeit im Schwimmen (weitere Termine folgen!)
Unfallkassen Hessen (UKH)

Bewegung im Wasser als Schulsport – aber sicher!

Sicher Schule - Schwimmhallen Unterrichtshilfen
Sicher Schule - Schwimmhallen
externe Veranstalter

Ausbildung DLRG in Bronze, Silber oder Verlängerung des bestehenden Abzeichens

 

Terminkalender: Ausbildung DLRG in Bronze, Silber oder Verlängerung des bestehendes Abzeichens
  • Aktuell gibt es keine Termine.

Terminkalender

Rettungsfähigkeit im Schwimmen | DLRG

Rettungsschwimmabzeichen

Die Veranstaltungen der DLRG finden Sie auf der Seite der Hessischen Lehrkräfteakademie in der Freitextsuche https://akkreditierung.hessen.de/web/guest/catalog unter dem Suchbegriff "Rettungsfähigkeit".

Hinweis:
Ihr Kollegium oder eine Gruppe von Kolleginnen und Kollegen benachbarter Schulen, im Idealfall zwischen 10 und 15 Personen, haben Interesse an einer schulinternen Fortbildung zur Rettungsfähigkeit? Zögern Sie nicht uns über folgendes Kontaktformular anzufragen. Wir versuchen über unsere Fortbildnerinnen und Fortbildner für Sie ein Angebot in Ihrer Umgebung zu platzieren.