Hessischer Bildungsserver / Zentralstelle für Schulsport und Bewegungsförderung

Schwimmen in der Schule

Aktuelle Veranstaltungen

In Kooperation mit dem Hessischen Schwimmverband bieten wir folgende Online-Seminare an:

  • "Die neuen Schwimmabzeichen (Online-Seminar)"
  • "Baderegeln und sicheres Verhalten (Online-Seminar)"

Schwimmunterricht in der Schule

Qualifikationsveranstaltung gemäß der hessischen Verordnungs- und Erlasslage

Diese Veranstaltung im Umfang von 38 Lerneinheiten führt zum Erwerb der Qualifikation zur Erteilung von Schwimmunterricht in der Schule gemäß der aktuellen „Verordnung über die Aufsicht über Schülerinnen und Schüler“ und gemäß der aktuellen „Verwaltungsvorschriften für die Aufsicht im Schulsport“ (Sporterlass).

Die Inhalte der Veranstaltung in Theorie und Praxis sind:

  • Rechts- und Organisationsfragen
  • Wassergewöhnung und -bewältigung
  • Antriebsformen, Anfängerschwimmen
  • Technik und Methodik der vier Schwimmarten
  • Sicherheitsaspekte sowie
  • Planung und Durchführung einer Unterrichtssequenz.

Die Lernziele sind so ausgerichtet, dass die spezifischen Kompetenzen (Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten) erworben werden können, die für die Durchführung und Gestaltung von Schwimmunterricht in der Schule erforderlich sind. Nach erfolgreicher Absolvierung der Veranstaltung können die Schwimmprüfungen zum Erwerb des  Anfängerzeugnisses 'Seepferdchen' und des Deutschen Schwimmpass (Bronze, Silber, Gold) beurkundet werden.

Der Kurs endet mit einer sportartspezifischen Prüfung. Außerdem muss die Rettungsfähigkeit beim Schwimmen über das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze nachgewiesen werden. Die letzte Auffrischung der Rettungsfähigkeit darf nicht älter als fünf Jahre sein.

Veranstalter:

 
Terminkalender: Qualifikation Schwimmunterricht (ZFS)

Veranstalter:

 
Terminkalender: Qualifikation Schwimmunterricht (Hess. Schwimmverband)

Neue Methoden im Schwimmunterricht

Anfängerschwimmen 1: Wassergewöhnung / Anfängerschwimmen 2: Wasserbewältigung

Die Veranstaltung richtet sich speziell an jene Lehrerinnen und Lehrer, die in der Grundschule, Förderschule und Sekundarstufe I zur Erteilung von Schwimmunterricht eingesetzt werden sollen. Schwerpunkte der Veranstaltung sind die Technik und Methodik des Anfängerschwimmens sowie damit verbundene Sicherheitsaspekte. Die Lernziele sind so ausgerichtet, dass die Lehrkräfte die spezifischen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten selbst praktisch erfahren und beherrschen lernen, um ihnen dadurch eine Unterstützung für die Umsetzung im Schwimmunterricht in der Schule zu ermöglichen.

Kursmaterialien werden zur Verfügung gestellt.

Neue Methoden im Schwimmunterricht

Brustschwimmen / Rücken- und Kraulschwimmen erlernen und vertiefen

Die Veranstaltungen richtet sich speziell an jene Lehrkräfte, die in der Grundschule oder Sekundarstufe I und II zur Erteilung von Schwimmunterricht eingesetzt werden sollen. Schwerpunkte der Veranstaltungen sind die Erarbeitung, Wiederholung und Vertiefung der eigenen Schwimmfähigkeiten und -fertigkeiten sowie Vermittlungsmethoden der Schwimmarten an die Schülerinnen und Schüler."

Die Lernziele sind so ausgerichtet, dass die Lehrkräfte die spezifischen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten selbst praktisch erfahren und beherrschen lernen, die für die Umsetzung im Schwimmunterricht erforderlich sind, um ihnen dadurch eine Unterstützung im Schwimmunterricht in der Schule zu ermöglichen. Gezieltes Feedback soll die eigenen Schwimmkompetenzen vertiefen.

Kursmaterialien werden zur Verfügung gestellt.

Seepferdchen, was dann?

Einführung in das Kraul und Rückenschwimmen / Brustschwimmen

Voraussetzung:

Lehrbefähigung zum "Schwimmen in der Schule"

Beschreibung

Mit dem Erwerb des Seepferdchen-Abzeichens ist der erste Abschnitt des Schwimmlernprozesses abgeschlossen. Damit können Kinder noch lange nicht sicher schwimmen.

Im Seminar Kraul- und Rückenschwimmen soll die Vermittlung der Wechselschwimmarten Kraul- und Rückenkraulschwimmen vertieft werden, um den Kindern eine ökonomischere Fortbewegung im Wasser vermitteln zu können und die zum Erwerb der Wassersicherheit notwendige Rotation um die Körperlängsachse zu erfahren. Zusätzlich werden die Grundfertigkeiten des Rollen und Drehens vertieft.

In der Veranstaltung zum Brustschwimmen setzen sich die Teilnehmenden sowohl mit der Theorie der Gleichzug bzw. Gleichschlagschwimmart Brust auseinander (Erarbeiten der Bewegungsleitbilder), als auch mit der praktischen Umsetzung (Eigenrealisation). Darüber hinaus werden die Grundfertigkeiten Springen und Tauchen vertieft.

Folgende Kompetenzen werden erworben:

  • Die Teilnehmenden kennen die Bewegungsleitbilder.
  • Die Teilnehmenden können die jeweilige Schwimmart anwenden und demonstrieren.
  • Die Teilnehmenden können den Schülerinnen und Schülern die jeweilige Schwimmtechnik vermitteln.
  • Die Teilnehmenden können Abweichungen von den Bewegungsleitbildern erkennen und korrigieren.

Veranstalter:

 

Schwimmen inklusiv

Beschreibung

Schwerpunkt der Fortbildung ist die Kompetenzerweiterung im Bereich des inklusiv ausgerichteten Schwimmunterrichts.

Die Teilnehmenden verfügen zum Abschluss über folgende Kompetenzen:

  • Die Lehrkraft ist über verschiedene Behinderungsbilder informiert.
  • Die Lehrkraft kann unterschiedliche Förderbedarfe im Schwimmunterricht einschätzen.
  • Die Lehrkraft kennt die rechtlichen Vorschriften zur Inklusion und zum Schwimmunterricht für Schüler_innen mit Förderbedarf.
  • Die Lehrkraft kennt spezielle Schwimmhilfen für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung und ist in der Lage sie im Unterricht einzusetzen.
  • Die Lehrkraft kann methodische Hilfen bedarfsorientiert einsetzen Kursmaterialien werden für jeden Teilnehmer bereitgestellt.

Veranstalter:

 
Terminkalender: Schwimmen inklusiv